Stimmbildung / Gesangsunterricht

Seit der Erfindung des Kehlkopfspiegels durch den spanischen Sänger und Gesangspädagogen  Manuel Garcia im Jahre 1854 hat man konkrete physiologische Vorstellungen von der Stimmfunktion. Seitdem hat sich immer stärker eine physiologisch orientierte Pädagogik für Sing- und Sprechstimme entwickelt, die sich in Zuverlässigkeit und stimmfunktionsanalytischer Sicherheit deutlich von einer rein intuitiven oder rein auf Nachahmung beruhenden Stimmpädagogik unterscheidet. Ganze Schülergenerationen profitieren davon, indem Stimmentwicklungen u.a. durch die besseren Kontrollmöglichkeiten weit weniger störungsbehaftet und erfolgreicher verlaufen können. Begriffe wie funktionale Stimmpädagogik u.Ä. beziehen sich auf diesen wissenschaftsfundierten stimmpädagogischen Ansatz. Wichtigstes Anliegen eines modernen Gesangs- bzw. Stimmbildungsunterrichtes sollte es deshalb sein, den gesamten gesangspädagogischen Prozess einer Kontrolle durch das heutige Wissen um die Dinge zu unterziehen, ungeachtet der notwendigen Anteile von pädagogisch-künstlerischer Erfahrung und Intuition.

Ein gute Gesangsunterricht basiert deshalb immer auf dem Prinzip der Funktionslogik, d.h., einer konsequent systematischen und  funktional folgerichtig aufgebauten Stimmentwicklung bei jedem Schüler unter Berücksichtigung der individuellen Anlagen und Bedingungen. Erkenntnisse der Lernpsychologie im Sinne motorischen und psychomotorischen Lernens bilden die Grundlage für diesen stimmpädagogischen Ansatz, den ich in dem von mir veröffentlichten Hochschullehrbuch zu den Grundlagen der Stimmbildung (siehe Veröffentlichungen) ausführlich beschrieben habe.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s